Robert Streibel

Der Wein des Vergessens

Am 27.8.2018 wird der historische Roman “Der Wein des Vergessens” (Residenz Verlag) ausgeliefert.
Ein Projekt das Bernhard Herrman und mich seit zwei Jahren in Anspruch genommen hat.

Ein dokumentarischer Roman, wie man ihn sich brisanter und spektakulärer nicht ausdenken könnte. 1938 befindet sich die Riede Sandgrube – eines der berühmtesten Weingüter der Wachau – im Besitz des jüdischen Geschäftsmanns Paul Robitschek sein Partner ist August Rieger. Robitschek und der angebliche Baron sind Geschäftsfreunde und zugleich ein glamouröses Liebespaar. Die Denunziationen erleichtern die Arisierung jenes Besitzes, der zur Grundlage der berühmten Winzergenossenschaft Krems wird – ein Begriff für Wein & Kultur weit über die nationalen Grenzen hinaus. Diese Arisierung ist bis heute noch nie Thema der Forschung gewesen. Die Autoren konnten einen Schatz an Dokumenten sicherstellen, mit dem sie eine unglaubliche Geschichte von Verrat und Treue, Liebe und Geschäft, Vernichtung und Verdrängung erzählen.

Wir danken dem Weingut Eschenhof Holzer, dass für uns den “Wein des Vergessens” gekeltert hat. Koordiniert hat diese Aktion studio ideenladen in Krems.
Wein & Buch können Sie auch online bestellen.
Denn: 2x vergessen = 1x erinnert.

 

Kurier 1.9.2018
“Die Winzer müssten froh sein wegen dieser Arbeit”

NÖN Krems, 4.9.2018 

Kurier, 7.9.2018

Presseaussendung Winzer Krems, 6.9.2018 
Presseaussendung Glatt und Verkehrt, 6.9.2018

Junge Welt, Berlin 17.9.2018

Winzer-Buch sorgt weiter für Wirbel
NÖN 17.9.2018

Wine of Oblivion/ Der Wein des Vergessens
Filmbericht in “Kulturzeit (3sat) mit Englischen Untertiteln

Wirbel um Aussagen von Kremser Vizebürgermeisterin
Kleine Zeitung 17.9.2018

Falter Dolm der Woche 18.9.2019

Augustin, 12.9.2018

Erwin Riess: Die Presse Spectrum, 5.10.2018

News 40; 5.10.2018

 

Die “arisierte Sandgrube” Ausstellung
in der Kultur Mitte in Krems Nov. 2018

Lesung im Kammerhofmuseum in Bad Aussee
30.11.2018

Hellmut Butterweck:
Der Wein des Vergessens wird zum Djinn aus der Flasche

God’s Entertainment 9.12.2018
Der Prolog des Romans im Weinkeller

Zweigelt im schautv des Kurier 12.12.2018

Zwielichtiger Zweigelt
Magdalena Pulz in der “Süddeutschen Zeitung” 12.12.2018

Augsburger Allgemeine 13.12.2018
Die Diskussion über die Umbenennung des Zweigelts

 

 

 

Philipp Blom hat uns am 27.8.2018 in die Sendung Punkteins (Ö1) geladen.
Die Sendung zum Nachhören

Die Riede Sandgrube in Krems ist zu Recht einer der bekanntesten Weingärten der Region und bildet den Grundstein der berühmten Winzergenossenschaft Krems. In der Geschichte des Traditionsbetriebs fanden die Historiker Bernhard Herrmann und Robert Streibel Dokumente über die Gründungszeit der Genossenschaft, die sie zu einem Roman verarbeitet haben, vielleicht auch, weil die Wirklichkeit oft so viel extremer und theatralischer ist, als die Fiktion.

Der Roman “Der Wein des Vergessens” erzählt die Geschichte von Paul Robitschek und seinem Partner August Rieger. Robitschek ist 1938 der jüdische Besitzer der Riede Sandgrube und des dazugehörigen Weinguts, sein Geliebter August Rieger gibt sich als Baron aus. Das homosexuelle Paar ist Teil der Gesellschaft. Was nach dem Anschluss passierte und warum diese Geschichte achtzig Jahre nicht erzählt wurde, diskutieren die Autoren mit Philipp Blom.


Categorised as: Uncategorized