Robert Streibel

Die fröhliche Schule Teil 5

“Alles, was grau und alltäglich ist, legt einen Nebelschleier über das Gemüt des Kindes. Die Zeit scheint ihm unüberwindlich und endlos. Es fühlt sich von ihr eingeschnürt, als würde sie es ersticken, und es ist machtlos in ihrer
Gewalt. Man muss zusehen, dem Kind die atmosphärische Schwermut abzugewöhnen.” So schildert Karin Michaelis die Funktion von Festen in der Schwarzwaldschule.

Bei diesem Text handelt es sich um ein authentisches Dokument über die Reformpädagogik von Eugenie Schwarzwald in Wien vor dem Ersten Weltkrieg. Im Jahr 1911 haben sich Eugenie Schwarzwald und Karin Michaelis kennengelernt und blieben durch mehr als 30 Jahre engste Freundinnen. Im Jahr 1913 erschien “Glaedens skole ” auf Dänisch. Der Text wurde auf Betreiben von Robert Streibel übersetzt und ist 2020 im Löcker Verlag erschienen. Die Übersetzung besorgten: Sven Hakon Rossel und Alexander Sitzmann.
Teil 2 gelesen von Robert Streibel.
Das Buch Online bestellen. (€ 24,80)


Categorised as: Karin Michaelis: Die Fröhliche Schule, Uncategorized