Robert Streibel

Archive for the ‘Geschichte[n]’ Category

Griechinnen in Krems. Teil 1

Griechinnen in Krems? 300 Griechen waren gezwungen 1944 in Krems zu leben. Man kann es nicht leben nennen, sie vegetierten im Gefängnis Stein und hofften auf das Ende des Krieges, auf die Befreiung. Als die Deutsche Wehrmacht dem immer stärker werdenden Widerstand in Griechenland weichen musste, wollten die Besatzer ihre Gegner und Gegnerinnen nicht in […]

Die fröhliche Schule Teil 5

„Alles, was grau und alltäglich ist, legt einen Nebelschleier über das Gemüt des Kindes. Die Zeit scheint ihm unüberwindlich und endlos. Es fühlt sich von ihr eingeschnürt, als würde sie es ersticken, und es ist machtlos in ihrer Gewalt. Man muss zusehen, dem Kind die atmosphärische Schwermut abzugewöhnen.“ So schildert Karin Michaelis die Funktion von […]

Die fröhliche Schule Teil 4

„Die Schule existiert um des Kindes Willen. Die Schule ist ein Klub, der dazu da ist, das Kind zu zerstreuen und zu vergnügen. In der Schule hat man nicht nur seinen besten Freund, sondern auch seine besten Freunde. Man ist nicht länger ausschließlich Vaters und Mutters Kind. Man hat eine neue Zufluchtsstätte, wo man Schutz […]

Die fröhliche Schule Teil 3

„Alles in ihr ist Stimmung. Bald ist ihr Inneres ein brodelndes Wirrwarr unbändiger Mahlströme, bald schwebt sie in lichten Träumen, bald ist ihr Wesen verdunkelt von brütender Schwermut. Ein jedes Leiden, das sie erblickt, von dem sie hört, macht sie sich zu eigen.“ So beschreibt Karin Michaelis die Schulleiterin der „Fröhlichen Schule“ Louise, die niemand […]

Die fröhliche Schule Teil 2

„Ein Zufall, der für mich etwas wie eine Fügung des Schicksals war, führte mich mit dieser Frau zusammen, über die dieses Buch entstanden ist. Ich will sie hier Louise nennen, weil ich diesen Namen so gern habe. Ich lernte ihr Werk kennen, das war schon viel; ich lernte sie selbst kennen, das war noch mehr. […]

Die fröhliche Schule

Einleitung zum Roman der dänischen Schriftstellerin Karin Michaelis über die Schwarzwaldschule. Gelesen von Robert Streibel Was war nun das Besondere an der Schwarzwaldschule? Diese Frage wird so oft gestellt, wie im gleichen Atemzug das Bedauern folgt, dass Eugenie Schwarzwald kein pädagogisches Konzept formuliert habe. Bisher unbeachtet blieb eine Quelle, die so unglaublich wie umfangreich ist. […]

Die Geschichte des Nikos Mavrakis 18

Am 6. April 1945 werden die Häftlinge freigelassen. Nikos und Krikelis können es nicht glauben und machen sich doch auf den Weg. Sie gehen zur Haftanstalt Krems, um Nikos Frau Sophia abzuholen. Es liest Robert Streibel Im Jahr 1984 hat Andonis Sanoudakis die Geschichte von Nikos Mavrakis aufgezeichnet. Im Frühjahr 2020 erscheint das Buch „Widerstand […]

Die Geschichte des Nikos Mavrakis 17

Grübeln in der Haft. 10 Jahre Haft. Der Schaden, den ich angerichtet hatte, war nicht groß genug. Es liest Robert Streibel Im Jahr 1984 hat Andonis Sanoudakis die Geschichte von Nikos Mavrakis aufgezeichnet. Im Frühjahr 2020 erscheint das Buch „Widerstand in Griechenland und Stein“ auf Deutsch. Danke an Paul Brody für das musikalische Signet und […]

Die Geschichte des Nikos Mavrakis 16

Die Zellengenossen von Nikos: Kotsonis der Koch, Krikelis ein Kollege aus der Bank und Chatzijerjiou ein Bauunternehmer. Wenn alle Hunger haben, kocht Kotsonis für sie ein Menü mit seinen Erzählungen. Es liest Robert Streibel Im Jahr 1984 hat Andonis Sanoudakis die Geschichte von Nikos Mavrakis aufgezeichnet. Im Frühjahr 2020 erscheint das Buch „Widerstand in Griechenland […]

Die Geschichte des Nikos Mavrakis 15

Wer nicht drei Kisten Patronen am Tag schafft, wird als Saboteur in Isolierungshaft genommen. Nikos Mavrakis bekommt am neunten Tag in der Isolierzelle plötzlich einen Zettel mit einer Nachricht von seiner Frau Sophia. Es liest Robert Streibel Im Jahr 1984 hat Andonis Sanoudakis die Geschichte von Nikos Mavrakis aufgezeichnet. Im Frühjahr 2020 erscheint das Buch […]