Robert Streibel

Archive for the ‘Geschichte[n] Chronik eines Ausnahmezustandes’ Category

Chronik eines Ausnahmezustandes 29.4.2020

Bienen statt Republikgründung? Am Tag der Wiederbegründung der Republik über die Bienen zu schreiben, und kein Wort über diesen denkwürdigen Tag vor 75 Jahren zu verlieren, ist sträflich. Der Residenz Verlag hat seine AutorInnen eingeladen zu bloggen. Tag für Tag. Das musikalische Signet hat Paul Brody komponiert. Die Grafik meines podcasts stammt von Gerhard Müller. […]

Chronik eines Ausnahmezustandes 27.4. 2020

Mitten in der Masse? Alles Vergangenheit. Die Massen, wo wir uns wohlfühlen, wird es so bald nicht mehr geben. Ich hatte am 42. Tag das Coronaschlafes in Österreich Glück, ich war fast im Paradies. Der Residenz Verlag hat seine AutorInnen eingeladen zu bloggen. Tag für Tag. Das musikalische Signet hat Paul Brody komponiert. Die Grafik […]

Chronik eines Ausnahmezustandes 25.4.2020

Helfen Winterbienen gegen Drosten? Eine sonderbare Zeit ist das. Feine Damen plaudern mit Obdachlosen als wäre es ein Kaffeeklatsch. Wann riechen ich aber wieder das “Pääta” in der Volkshochschule Hietzing? Der Residenz Verlag hat seine AutorInnen eingeladen zu bloggen. Tag für Tag. Das musikalische Signet hat Paul Brody komponiert. Die Grafik meines podcasts stammt von […]

Chronik eines Ausnahmezustandes 23.4.2020

Die Regierungsmitglieder hatten alle gute Kindergärtnerinnen. Das weiß ich. Danke sagen kostet nix. Damit bin ich aufgewachsen. Aber genauso wichtig ist es: Schön sprechen. Der Residenz Verlag hat seine AutorInnen eingeladen zu bloggen. Tag für Tag. Das musikalische Signet hat Paul Brody komponiert. Die Grafik meines podcasts stammt von Gerhard Müller. Es liest Robert Streibel

Chronik eines Ausnahmezustandes 22.4.2020

Ich bewundere meine Klavierlehrer, dass er noch immer ein lebensfroher und erfolgreicher Musiker ist, obwohl er mich unterrichtet. Er hat für meinen ersten Online-Unterricht das passende Lied ausgewählt. Der Residenz Verlag hat seine AutorInnen eingeladen zu bloggen. Tag für Tag. Das musikalische Signet hat Paul Brody komponiert. Die Grafik meines podcasts stammt von Gerhard Müller. […]

Chronik eines Ausnahmezustandes 21.4.2020

Saugen mit Anstand und Würde. Mein Kampf gegen das Virus oder Rituale sind der Goldstaub des Alltags. Der Residenz Verlag hat seine AutorInnen eingeladen zu bloggen. Tag für Tag. Das musikalische Signet hat Paul Brody komponiert. Die Grafik meines podcasts stammt von Gerhard Müller. Es liest Robert Streibel

Chronik eines Ausnahmezustandes 20.4.2020

Der Virenschutz und der Geldscheißer. Bert Brecht hat recht, aber wer wird in der Expertenkommission sein, die in den Iran reist, um zu sehen, wie dort das Verschleierungsgebot umgesetzt wird? Der Residenz Verlag hat seine AutorInnen eingeladen zu bloggen. Tag für Tag. Das musikalische Signet hat Paul Brody komponiert. Die Grafik meines podcasts stammt von […]

Chronik eines Ausnahmezustandes: 19.4.2020

Nächstes Jahr in Jerusalem. Als wir im frischen Grün der Buchenwälder Richtung Tulbingerkogel wandern, hören wir den Klassiktreffpunkt, moderiert von Albert Hosp. Ist Sentimentalität eine Frage des Alters? Der Residenz Verlag hat seine AutorInnen eingeladen zu bloggen. Tag für Tag. Das musikalische Signet hat Paul Brody komponiert. Die Grafik meines podcasts stammt von Gerhard Müller. Es […]

Chronik eines Ausnahmezustandes 17.4.2020

Lebst du schon oder schreibst Du nur Tagebuch? Dass ich jetzt nur für das Tagebuch lebe stimmt natürlich nicht, aber die Tendenz ist erkennbar und lässt mich trotz der frühsommerlichen Temperaturen frösteln. Der Residenz Verlag hat seine AutorInnen eingeladen zu bloggen. Tag für Tag. Das musikalische Signet hat Paul Brody komponiert. Die Grafik meines podcasts […]

Chronik eines Ausnahmezustandes: 16.4.2020

Der Residenz Verlag hat seine AutorInnen eingeladen zu bloggen. Tag für Tag: heute heißt es: Die Queen würde ich nicht ans Herz drücken oder: Eine Feierschlange ist eben kein Baumarktschlange. Das musikalische Signet hat Paul Brody komponiert. Die Grafik meines podcasts stammt von Gerhard Müller. Es liest Robert Streibel