Robert Streibel

Archive for the ‘Artikel’ Category

Politischer Straßenverkehr in Budapest

Nach 1990 wurden systematisch Straßen und Plätze nicht nur in Budapest umbenannt, die Altlasten der Vergangenheit, die Erinnerung an die sowjetische Besetzung mussten getilgt werden. Mit Viktor Orban stehen neue Benennungen auf der Tagesordnung. Dass auch die Straßenverkehrsordnung verändert wurde, hatte ich noch nicht gelesen. Taxifahrten sind der beste Weg Sprachen zu lernen, vor allem […]

Vater Tochter Biographie des NS-Marinerichters Hans Filbinger

Kein Abziehbild des Vorurteils Wie privat darf Geschichte sein? Nicht selten wird, wenn aus dem Nähkästchen geplaudert wird, versprochen, das wahre Gesicht einer Persönlichkeit, sei es nun zwischen Suppenschüssel und Konzert oder zwischen Familie und Berggipfel zu zeigen. Wenn die Perspektive durch Familienbande dirigiert wird, ist Vorsicht geboten. Das Private als Entschuldigung für Täter jeder […]

Nur im Traum eine Chance?

Eugenie Schwarzwald bekommt Gesellschaft beim Lesen von Florian Illies “1913”. Ich bin gespannt. Sie sicherlich auch. Manches haben wir sicherlich gemeinsam. Sie sind gespannt weil sie nicht wissen was sie erwartet. Das ist wie am Beginn eines Buches. Wenn Sie begonnen haben zu lesen wollen Sie unbedingt wissen wie es weitergeht, nicht nur bei einem […]

Wo bitte geht’s hier nach Stalingrad?

Schleichen, ducken und tarnen: der Umgang mit unserer militärischen Geschichte Vor 70 Jahren fügte die Rote Armee der Deutschen Wehrmacht eine vernichtende Niederlage zu. Am 4. Februar 1943 kapitulierte die 6. Armee. 1 Millionen Tote am Schlachtfeld, Sowjets und Deutsche, und die Zivilisten nicht zu vergessen. 195.000 Deutschen waren im Kessel von Stalingrad, 60.000 davon […]

Am Krater der Erkenntnis

Ein Besuch in der Bergarbeiterstadt St Helens zwischen Manchester und Liverpool und die neue J.K. Rowling Dave liebt die Krater für ihn könnten sie auch größer sein, am Rande das Dickichts, das man vorsichtig oder wild durchdringen kann, bevor man davor zu stehen kommt, um nicht hineinzustürzen,  hinunterzufallen, hineinzurutschen über den schlüpfrigen Rand, in das […]

Die Bettler nach der Oper nicht vergessen

"Katja Kabanová" von Leo Janacek Robert Streibel Oper ist eine Sache der besseren Gesellschaft und eine Maschine, die Konflikte und Probleme kulinarisch aufbereitet. Die Armut der Mimi in "Boheme", der Kerker im "Fidelio", die gemeinsame Fahrt zum Schafott in "Andrea Chenier". Und die Liste könnte noch beliebig fortgesetzt werden. Nie waren Schmuggler so schön und […]

Die Stalin-Tafel in Wien ist eine einmalige Chance?

Eine Anregung, warum ein Zusatztext nicht notwendig ist. Robert Streibel Wir haben Glück, dass wir in Wien noch eine Tafel für Stalin (Schönnbrunner Schloss Straße 30) haben. Dieses steinerne Gedenken im Halbrelief als Chance zu sehen, blieb in der Debatte bislang ungesagt. Nicht das ich falsch verstanden werde. Ich plädiere nicht dafür, im Sinne von […]

Wer ist ein reinrassiger Rapidler?

Hat die Integration eine Chance? Wenn Christoph Sauer auch im Westen beklatscht wird, dann habe ich wieder Hoffnung Robert Streibel Ich sehe mich Grün in der 3. Generation. Bevor ich etwas über Rapid sage, möchte ich meinen Ahnenpass offenlegen. Mein Großvater war Rapid-Anhänger und mein Vater hält zu Rapid und so ist mir irgendwie Grün […]

Papst, Porto und Benfica

Gewalt und Fanatismus. Eine teilnehmende Beobachtung in Porto Robert Streibel, 2.5.2010 Der Papst kommt nach Porto und die Kirchen sind voll, mit Gläubigen und die Glasvitrinen sind voll mit geschundenen Christi, es gibt zwar nur einen und so klingt auch die Mehrzahl etwas eigenartig, doch in jeder Kirche liegt einer im Schneewitchensarg, täuschend echt, das […]

Wer dreimal stirbt: Gerasimos Garnelis

“Ich habe die Hand des Toten genommen und hineingebissen, das ganze Fleisch der Hand durchgebissen.” In einem Berg von Leichen überlebte ein griechischer Widerstandskämpfer das Massaker, das SS und SA am 6. April 1945 an den Häftlingen des Zuchthauses Stein verübten: Gerasimos Garnelis, 1921 bis 1999.